Teamspeak 3 Server Installation unter Ubuntu Server 18.04.1 LTS

Antworten
Benutzeravatar

Themenersteller
Pogo
Administrator
Beiträge: 364
Registriert: 28. Nov 2009, 01:06
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Teamspeak 3 Server Installation unter Ubuntu Server 18.04.1 LTS

Ungelesener Beitrag von Pogo » 20. Dez 2018, 18:24

1. Installation

Als erstes erstellen wir eine neue Gruppe "teamspeak", weil Teamspeak nicht als root ausgeführt werden soll.

Code: Alles auswählen

addgroup --system teamspeak
Dann fügen wir der Gruppe den Benutzer "teamspeak" hinzu.

Code: Alles auswählen

adduser --system teamspeak
Danach die aktuelle Linux Server Version von der Teamspeak Webseite runterladen

Code: Alles auswählen

wget https://files.teamspeak-services.com/releases/server/3.9.1/teamspeak3-server_linux_amd64-3.9.1.tar.bz2
Die Datei in den Ordner "/home/teamspeak" verschieben.

Code: Alles auswählen

mv teamspeak3-server_linux_amd64-3.9.1.tar.bz2 /home/teamspeak
In den Ordner "/home/teamspeak" wechseln

Code: Alles auswählen

cd /home/teamspeak
Die runtergeladene Datei entpacken.

Code: Alles auswählen

tar xfv teamspeak3-server_linux_amd64-3.9.1.tar.bz2
Da die Datei nun nicht mehr benötigt wird, kann diese gelöscht werden.

Code: Alles auswählen

rm teamspeak3-server_linux_amd64-3.9.1.tar.bz2
In den Ordner "/home/teamspeak/teamspeak3-server_linux_amd64" wechseln

Code: Alles auswählen

cd /home/teamspeak/teamspeak3-server_linux_amd64/
Nun liegen die entpackten Dateien unter "/home/teamspeak/teamspeak3-server_linux_amd64/" somit ist die Installation fertig und die Konfiguration kann nun stattfinden.

2. Konfiguration

Als erstes zum Benutzer teamspeak wechseln um den Server zu starten und die ini-Datei zu erstellen.

Code: Alles auswählen

sudo -u teamspeak /bin/bash
Dann starten wir den Server.

Code: Alles auswählen

export LD_LIBRARY_PATH="/home/teamspeak/teamspeak3-server_linux_amd64/"
./ts3server createinifile=1 license_accepted=1
Dann sollte der Server starten und einen Admin Token generieren und anzeigen, diesen markieren wir und mit STRG+C wird dieser kopiert und extern gespeichert, mit diesen Token können wir uns dann im Client am Server als Administrator anmelden.

3. Autostart des Teamspeak über systemd

Zuerst wechseln wir wieder zum Benutzer root. Danach erstellen wir eine Autostart Datei.

Code: Alles auswählen

nano /lib/systemd/system/teamspeak3-server.service 
In diese Datei schreiben wir folgendes hinein:

Code: Alles auswählen

[Unit]
Description=TeamSpeak 3 Server
After=network.target

[Service]
Environment=LD_LIBRARY_PATH=/home/teamspeak/teamspeak3-server_linux_amd64/
WorkingDirectory=/home/teamspeak/teamspeak3-server_linux_amd64/
Type=simple
ExecStart=/home/teamspeak/teamspeak3-server_linux_amd64/ts3server inifile=ts3server.ini license_accepted=1
User=teamspeak
Group=teamspeak
StandardOutput=journal
StandardError=inherit
RestartSec=30

[Install]
WantedBy=multi-user.target
Nun übernehmen wir die Änderungen und starten den Teamspeak Server.

Code: Alles auswählen

systemctl daemon-reload

Code: Alles auswählen

systemctl start teamspeak3-server.service

Code: Alles auswählen

systemctl enable teamspeak3-server.service
Den Status der Teamspeak Servers kann man nun wie folgt abrufen:

Code: Alles auswählen

systemctl status teamspeak3-server.service
Den Server stoppen kann man mit:

Code: Alles auswählen

systemctl stop teamspeak3-server.service
Den Server startet kann man mit:

Code: Alles auswählen

systemctl start teamspeak3-server.service
4. Client mit dem Server verbinden

Beim ersten Verbinden muss man den Token eingeben. Nun ist die Installation abgeschlossen und das Teamspeak kann nun individuell über den Client konfiguriert werden.

5. Lizenz

Wenn du den Server ausschließlich privat nutzt, brauchst du keine Lizenz. Mit der "default license" kannst du einen Server mit maximal 32 Slots erstellen.




Stand 02.10.2019
Zuletzt geändert von Pogo am 2. Okt 2019, 20:02, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link's aktualisiert auf neueste Version 3.9.1
Posting © by Pogo. Alle Rechte vorbehalten. Kein verwenden und zitieren ohne Erlaubnis.

Bild

Benutzeravatar

Themenersteller
Pogo
Administrator
Beiträge: 364
Registriert: 28. Nov 2009, 01:06
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Update des TS³ Servers

Ungelesener Beitrag von Pogo » 2. Okt 2019, 19:58

6. Server updaten wenn es eine neue Version gibt

1. den Server stoppen

Code: Alles auswählen

systemctl stop teamspeak3-server.service
2. ins Teamspeak Verzeichnis wechseln

Code: Alles auswählen

cd /home/teamspeak
3. den aktuellen Server herunterladen, den Link der angezeigt wird unter kopieren und dann herunterladen, aktuell die Version 3.9.1

Code: Alles auswählen

wget https://files.teamspeak-services.com/releases/server/3.9.1/teamspeak3-server_linux_amd64-3.9.1.tar.bz2
4. die heruntergeladene Datei entpacken

Code: Alles auswählen

tar xfv teamspeak3-server_linux_amd64-3.9.1.tar.bz2
5. die Datei, da sie nicht mehr benötigt wird löschen

Code: Alles auswählen

rm teamspeak3-server_linux_amd64-3.9.1.tar.bz2
6. den Server starten

Code: Alles auswählen

systemctl start teamspeak3-server.service
7. Status Abfrage

Code: Alles auswählen

systemctl status teamspeak3-server.service
8. wenn der Server läuft labern und sich freuen :lol:

Stand 02.10.2019
Posting © by Pogo. Alle Rechte vorbehalten. Kein verwenden und zitieren ohne Erlaubnis.

Bild


TerminusZH
Anfänger
Beiträge: 3
Registriert: 3. Okt 2019, 19:48

Re: Teamspeak 3 Server Installation unter Ubuntu Server 18.04.1 LTS

Ungelesener Beitrag von TerminusZH » 3. Okt 2019, 19:59

Hi und jetzt schon mal sry für mein unwissen im Bereich Linux...

Super Anleitung von dir ! Suche mich schon im WWW dumm und dämlich wie ich TS3 auf linux zum laufen bekomme.

Hatte bereits alles installiert und gestartet gehabt, aber eine Verbindung via Client bekam ich nicht hin. Somit habe ich alles nochmal gelöscht und fand deine Anleitung.
Soweit so gut...dachte ich...ich komme bis zu den Punkt konfiguration - ab da an scheitert es! Den Befehl "sudo -u teamspeak /bin/bash" will er nicht ausführen, setze ich statt "teamspeak" - "root" ein will er ein passwort was ich nicht habe.
Und somit scheitert auch wieder diese Anleitung. Ich weiß nicht was ich noch machen soll - alles löschen und von vorn beginnen hat es auch nicht gebracht, irgendwo ist dann wieder ein fehler drin.

Daher meine Frage, kannst du mir dabei helfen?

Benutzeravatar

Themenersteller
Pogo
Administrator
Beiträge: 364
Registriert: 28. Nov 2009, 01:06
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Teamspeak 3 Server Installation unter Ubuntu Server 18.04.1 LTS

Ungelesener Beitrag von Pogo » 3. Okt 2019, 21:20

Ich denke mein Linux Wissen ist auch nicht dafür ausreichend, die Vorlage für das erstellen des Servers habe ich mir auch aus mehreren Quellen zusammengetragen.
Bei Mir kommt zwar eine Fehlermeldung, aber ich wechsle von root auf den Benutzer teamspeak

Code: Alles auswählen

root@ubuntu-server:/home/teamspeak/teamspeak3-server_linux_amd64# sudo -u teamspeak /bin/bash
bash: /root/.bashrc: Keine Berechtigung
teamspeak@ubuntu-server:/home/teamspeak/teamspeak3-server_linux_amd64$
Bei mir ging trotz der Fehlermeldung alles einwandfrei. Gestern habe ich den TS³ Server noch ein Update verpasst, da ich schon lange die VM nicht mehr am laufen hatte, aber der TS³ Server läuft.
Posting © by Pogo. Alle Rechte vorbehalten. Kein verwenden und zitieren ohne Erlaubnis.

Bild


TerminusZH
Anfänger
Beiträge: 3
Registriert: 3. Okt 2019, 19:48

Re: Teamspeak 3 Server Installation unter Ubuntu Server 18.04.1 LTS

Ungelesener Beitrag von TerminusZH » 4. Okt 2019, 10:37

Hi,

ich probiere es am Wochenende nochmal und poste denn mal screens sobald ein Fehler kommt. Vielleicht siehst du ja woran es scheitert.

Trotzdem erstmal danke für die schnelle Antwort.

Gruß Terminus


TerminusZH
Anfänger
Beiträge: 3
Registriert: 3. Okt 2019, 19:48

Re: Teamspeak 3 Server Installation unter Ubuntu Server 18.04.1 LTS

Ungelesener Beitrag von TerminusZH » 16. Okt 2019, 22:15

Sry das ich mich jetzt erst melde, hatte zu viel um die Ohren...
Hatte es dann noch auf einen anderen weg propiert - eine Oberfläche aufzusetzen...scheiterte jedoch dann auch irgendwann :-(

Und danach hatte ich erstmal keine lust mehr auf Linux...irgendwann wenn die Muße mal wieder da ist werde ich es nochmal in Angriff nehmen, aber derzeit ist mir das zu doof

Antworten